Die Audits werden mindestens alle drei Jahre durchgeführt. Es finden angemeldete und auch unangemeldete Kontrollen statt, je nachdem was wir für notwendig und angemessen halten.

Jeder Großhändler, jeder weiterverarbeitende Betrieb, jedes Schlachthaus und jede Farm, die Teil einer Lieferkette sind, werden besucht. Stichproben-Kontrollen werden nur durchgeführt, wenn die Lieferkette so umfangreich ist, dass es aus logistischen und ökonomischen Gründen nicht möglich ist, jede einzelne Farm zu besuchen. Deshalb verlassen wir uns auf unsere Audit-Partner, die in unserem Auftrag eine erforderliche Anzahl an Farmen in vorgegebenen Regionen besuchen und uns eine verlässliche und repräsentative Risikoeinschätzung geben. Alle Lieferketten werden durch Kontrollen vor Ort, Dokumenteneinsicht, persönliche Gespräche, Protokolle und Fotos geprüft und Ergebnisse dokumentiert.

Die DOWN CODEX® Richtlinien lassen keinerlei Toleranz zu. Gibt es Hinweise auf Lebendrupf, Mauserrupf oder Zwangsmästung, nicht artgerechte Tierhaltung oder unzumutbare Bedingungen bei der Schlachtung, wird die Zusammenarbeit mit dem betreffenden Zulieferer beendet.

Wenn ein Lieferant oder ein Teil der Lieferkette das Audit nicht besteht, aber Verbesserungspotential vorhanden ist, werden mit den betreffenden Betrieben korrigierende Maßnahmen diskutiert, um den von uns geforderten Standard zu erfüllen. Wir wollen beste Rahmenbedingungen zum Wohl der Tiere schaffen. Jedoch ist es nicht immer möglich, essentielle Veränderungen in einer Lieferkette zu implementieren, so dass es manchmal notwendig und auch einfacher ist, den Zulieferer zu wechseln.

Das Ergebnis jedes erfolgreichen Audits ist online einsehbar, zusammen mit dem Protokoll zur Qualitätskontrolle dieser bestimmten Daunen-Charge. Jedes Produkt ist mit einem 12-stelligen Zahlencode versehen, der zur Daunen-Nachverfolgung verwendet werden kann. Man erhält einen ausführlichen und informativen Bericht über die Herkunft, Qualität und Beschaffenheit der verwendeten Daune.

Bis 2011

Bis 2011 wurden erste Audits durchgeführt, um Arbeitsweisen innerhalb der Lieferketten zu dokumentieren. Die Lieferketten wurden anhand von Dokumenten, Protokollen, persönlichen Gesprächen und Fotos überprüft, kontrolliert und erfasst.

2012 - 2014

Seit 2012 werden alle Lieferketten anhand eines standardisierten, vom IDFL vorgegebenen Bewertungsbogen auditiert. Die Zulieferer erhalten Punkte für gewisse Maßnahmen, die zu einer Bewertung zwischen A und D führen. Zudem wird die gesamte Lieferkette mit einer gewichteten Bewertung des Risikolevels versehen.

2014 - 2016

Alle Lieferketten werden anhand eines vom IDFL vorgegebenen Bewertungsbogens und der DOWN CODEX® Richtlinien auditiert. Zusätzlich zu unseren DOWN CODEX® Richtlinien werden alle Zulieferer einer weiteren Überprüfung zu umfassenden Tierschutzstandards unterzogen. Um den Tierschutz noch weiter zu verbessern, wurden weitere Zielvorgaben und Vorgehen zur Erhöhung der Standards eingeführt.

2016 - 2018

Wir wollen unsere Daunenlieferketten noch weiter vereinfachen, um den DOWN CODEX® mit aktualisierten Richtlinien so streng wie möglich umzusetzen. Wir arbeiten daran, die uns wichtigen Praktiken innerhalb einer Lieferkette so ethisch korrekt wie möglich zu gestalten. Um unsere Standards zu erreichen, arbeiten wir mit den Auditierungsinstituten Control Union und IDFL zusammen.

Sprache wechseln

UK

Daunen-Nachverfolgung

Was ist der DOWN CODEX Code?
Klicken Sie hier für einen Demo-Code