Die vier Hauptregeln des DOWN CODEX®:

  • 1. Die Daune ist ein Nebenprodukt der Fleischerzeugung. Sie stammt von Tieren, die ethisch korrekt geschlachtet wurden.
  • 2. Bei der Daunengewinnung ist Lebend- oder Mauserrupf ausgeschlossen.
  • 3. Es findet keine Zwangsmästung statt.
  • 4. Die Daune stammt von Tieren, die gemäß den aktuellen Tierschutzstandards artgerecht gehalten wurden.

Die Einhaltung der Regeln und Verpflichtungen wurde durch Besuche auf Farmen, Schlachthöfen und Verarbeitungsbetrieben überprüft. Darüber hinaus waren wir weltweit die erste Marke, die sich nicht auf schriftliche Zusicherungen von Lieferanten verließ, sondern systematische Audits vor Ort durchführte.

Transparenz ist uns besonders wichtig. Wir veröffentlichen Informationen zu unseren Lieferketten und die Ergebnisse der unabhängigen Audits online.

Unsere Arbeit am DOWN CODEX® hat seit 2009 wesentlich dazu beigetragen, ein umfassenderes Verständnis für die Probleme und Herausforderungen zu erlangen, die bei der Daunengewinnung auftreten.

Unser Ruf als treibende Kraft für den Tierschutz in der Daunengewinnung basiert auf unserer Kooperation mit Organisationen wie der European Outdoor Group sowie dem Austausch mit anderen Outdoor Marken, mit denen wir unsere Ergebnisse und Erkenntnisse teilen. Diesen wertvollen Dialog weiten wir auch auf Tierschutzorganisationen und Arbeitsgruppen aus, darunter Textile Exchange, Four Paws (Vier Pfoten) und die Internationale Arbeitsgruppe des RDS (Responsible Down Standard).

Sprache wechseln

UK

Daunen-Nachverfolgung

Was ist der DOWN CODEX Code?
Klicken Sie hier für einen Demo-Code